Unser Angebot

Information und internationale Vernetzung durch das Kompetenzzentrum für Suizidprävention

GO-ON Suizidprävention Steiermark setzt eine Vielzahl an Maßnahmen, um die hohe Suizidrate in der Steiermark nachhaltig zu senken. Dabei orientieren wir uns in unserer Arbeit am nationalen Suizidpräventionsprogramm SUPRA (Suizidprävention Austria).

  • Erste-Hilfe-Kurse für Krisen: In diesen vermitteln wir der Allgemeinbevölkerung, Betroffenen und unmittelbar mit dem Thema konfrontierten Berufsgruppen Informationen zur Entstehung und Bewältigung von Krisen sowie zu Risikofaktoren.
  • Präventionsmaßnahmen für besondere Risikogruppen, wie Angehörige, Jugendliche, uvm.
  • Vorträge, Workshops und Schulungen für verschiedene helfende Berufsgruppen und psychosoziale ExpertInnen.
  • Vernetzung mit allen in diesem Aufgabenbereich arbeitenden Interessensgruppen, mehr dazu finden Sie unter Netzwerk.
  • Öffentlichkeitsarbeit, Artikel für Presseanfragen, Interviews für Printmedien, Radio und TV, mehr dazu finden Sie in unserem Pressespiegel.
  • Wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Universitäten, Präsentationen auf wissenschaftlichen Kongressen.

Die Aktivitäten von GO-ON Suizidprävention werden bis zum Jahr 2020 nach und nach auf die gesamte Steiermark ausgeweitet. Kooperationen mit Rettung, Exekutive und Medien sind überregional wirksam. Mit dem Suizidpräventionsprojekt ­setzen das Land Steiermark und der mit der Projektumsetzung ­betraute Dachverband der sozialpsychiatrischen Vereine und Gesellschaften Steiermarks ein Signal:

Wege zur Suizidprävention –
                                          Wissen hilft!