Kompetenzzentrum für Suizidprävention

Im Jahr 2011 wurde durch das Gesundheitsressort und die Psychiatriekoordinationsstelle des Landes Steiermark der Dachverband der sozialpsychiatrischen Vereine und Gesellschaften Steiermarks mit der Umsetzung eines Suizidpräventionsprojektes beauftragt. Momentan steht das durch das Land Steiermark finanzierte vielfältige Angebot von GO-ON Suizidprävention Steiermark in den Regionen Bruck-Mürzzuschlag, Deutschlandsberg, Hartberg-Fürstenfeld, Murau/Murtal, Leibnitz, Leoben, Liezen und Voitsberg zur Verfügung. Ab Jänner 2019 wird das Angebot auf Weiz und die Südoststeiermark ausgeweitet, und ab 2020 wird es flächendeckend in der Steiermark (auch im Zentralraum) zur Verfügung stehen.

Suizide und Suizidversuche fordern nicht nur Betroffene, sondern auch deren gesamtes Umfeld heraus – Eltern, Freunde, LehrerInnen, BetreuerInnen, aber auch Nachbarn und Bekannte stehen vor einer enormen Herausforderung und sind oft rat- und hilflos. Aus Sorge, etwas falsch zu machen, wird unter Umständen verzögert oder gar nicht gehandelt. Daher bieten wir Veranstaltungen, in deren Rahmen Hintergrundwissen über Suizidalität im Kindes- und Jugendalter vermittelt wird. Thematisiert werden Entstehung und Bewältigung von Krisen, Risikogruppen und Warnsignale bei Suizidgefahr sowie psychische Erkrankungen als Risikofaktor. Ziel ist es, im Sinne eines Erste-Hilfe-Kurses für die Psyche, einen sicheren Umgang mit schwierigen Situationen zu vermitteln. Zusätzlich werden regionale Hilfsangebote vorgestellt und Möglichkeiten der Selbstvorsorge aufgezeigt.

Denn Wissen hilft!

Hier können Sie unseren Basisfolder herunterladen.