Akuthilfe 24h

Professionelle Hilfe

HausärztInnen, FachärztInnen für Psychiatrie, PsychotherapeutInnen, PsychologInnen sowie MitarbeiterInnen psychosozialer Einrichtungen und Beratungsstellen bieten umfassende Hilfe an. Eine Behandlung kann im Notfall auch stationär erfolgen.
Auch für Angehörige und Bekannte ist es wichtig sich Unterstützung zu holen, um sich selbst zu schützen und für die Betroffenen da sein zu können.
In Krisensituationen können Sie sich zu den Journaldienstzeiten an die Beratungszentren in den Bezirken wenden. Wir helfen Ihnen gerne!

Außerhalb der Erreichbarkeit wenden Sie sich bitte an folgende Nummern, die jederzeit kostenlos erreichbar sind:
Telefonseelsorge 142 oder Rat auf Draht 147
Männernotruf Steiermark 0800 246 247

Rettung 144 oder Polizei 133

Was passiert bei einer Krisenintervention?

In Krisensituationen ist es hilfreich, sich Unterstützung zu holen. Das kann ein Gespräch mit Vertrauten und Bekannten sein und/oder das Aufsuchen professioneller Hilfe. Durch den starken seelischen Druck wird Hilfe meist gerne in Anspruch genommen und bietet die Chance für eine Bewältigung der Krise.

Das wesentliche Ziel der professionellen Krisenintervention ist die Hilfe zur Selbsthilfe.

BeraterInnen versuchen mit den Betroffenen Lösungen und Bewältigungsmöglichkeiten zu finden. Dabei geht es einerseits um die Stärkung der bereits vorhandenen Ressourcen der Betroffenen und andererseits um das Aufzeigen von weitergreifenden Hilfsmöglichkeiten, die vielleicht noch nicht bekannt sind.

Krisenintervention kann helfen, mit schwierigen Ereignissen einen angemessenen Umgang zu finden, besser mit den Problemen zurechtzukommen und sich eventuell neu zu orientieren.

Andernfalls kann es zu einer Chronifizierung der Krise kommen, die mit einem Gefühl des Versagens und steigender innerer Spannung einhergeht. Depression, Alkohol-, Medikamenten- oder Drogenmissbrauch bzw. auch das Auftreten von Suizidideen und -handlungen können die Folge sein.